Willkommen auf Musik-Instrument-spielen.de und im dazugehörigen Forum.

Gestatte mir ein paar Kurze Worte zur Begrüßung:
Du kannst dich hier direkt registrieren und sofort das ganze Forum nutzen.
Ich freue mich auf viel Aktivität. Also nur zu. Ein Forum lebt von seinen Nutzern und deren Aktivität.
"Dies ist eine offene Bühne, spring rauf und leg los"

Wichtig!
Mach dir bitte vor der Registrierung Gedanken über deinen Benutzer-Namen. Der ist später nicht mehr zu ändern.
Ich würde mich über echte Namen freuen. Und wenn es nur z.B. "Hans B." ist. Das ist doch besser als z.B. "Pumuckel-23"
Wer aber einen besonderen Niknamen haben möchte, z.b. Dulcimus Bombasticus, der könnte ja "Hans B. - Dulcimus Bombasticus" nehmen.
Für alle die aus dem alten Dulcimerforum kommen, übernehmt doch zum besseren Wiedererkennen so eure Niknamen von dort.

Hier noch ein Link unter dem du interessante Informationen für den Anfang erhältst.
Hinweise für den Start - hier klicken
Diesen Hinweis kannst du übrigens ausblenden indem du in der Ecke rechts oben auf das X Klickst. ;-)
Sei herzlich willkommen! Ich wünsche dir hier viel Freude. Andreas - DerAdmin - Betreiber dieser Webseite

kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Alles "On-Topic" was in kein anderes Forum passt. Für Instrumentenbezogene Themen bitte die passende Unterkategorie zum Instrument wählen. Z.B. "Dulcimer-Forum"
Benutzeravatar
Martin Oesterle
Beiträge: 114
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Martin Oesterle » Mo 11. Jun 2018, 23:06

Bezüglich der Frage: Was ist der Unterschied zwischen einem E-Gitarren und Akustik-Verstärker.
E-Gitarren (E) unterscheiden sich vom Tonabnehmer von Akustikgitarre(A). Deshalb werden in den unterschiedlichen Verstärker schon mal die prinzipiellen Klangeigenschaften unterschiedlich aufgearbeitet. Außerdem kommt bei E meist auch ein Verzerrer zum Einsatz. Deshalb haben viele E Verstärker einen zusätzlichen "Gain" um den Verzerrungseffekt "vorzuregeln". A werden im Prinzip nie mit Verzerrer gespielt. Sie tendieren aber oftmals bei großen Lautstärke zu Rückkopplungen. Deshalb findet man bei (teuren) A Verstärker (oder Vorstufen) auch spezielle Filter um die Rückkopplung möglichst früh zu eliminieren. Meiner Meinung kommt der Unterschied zwischen A und E Verstärker erst bei über 250,- Euro Anschaffungspreis zum Tragen.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 529
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Andreas Fischer » Mo 11. Jun 2018, 23:20

Für Dulcimer wäre dann ja auch eher ein AkustikVerstärker derr passende?

Habe ich es jetzt richtuig verstanden?
- Für eine E-Gitarre braucht man einen E-Gitarren Verstärker
- Für eine Akustik ist der Akustik-Verstätrker gemacht aber der E-Gitarren-Verstärker geht auch dann aber im Clean Kanal und eventuell mit Rückkopplungen?
- Bei allem unter 250 Euro ist das aber auch wieder egal?
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 529
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Andreas Fischer » Mo 11. Jun 2018, 23:21

So nun nochmal zu meiner Suche.
Ich habe heute einen kleinen Handy Lautsprecher auf den Tisch gestellt, und einen Blecheimer drüber gestellt.

Der Effekt; ...ok es gab einen.
Es klang sehr blechern und gedämpft, wenn ich den Eimer leicht angehoben habe war es nicht mehr ghedämpft und der blecherne Klang war durch den "Anstellwinkel des Eimers" regulierbar. Es funktioniert also.
ABER es war nicht der Hall den ich mir wünsche.

Daher tendiere ich nun dazu:
- Mir den kleinsten und leichtesten Verstärker zu kaufen den Thoman anbietet.
Den von Martin vorgeschlagenen Harley benton für 15,90 €.

- Und dazu einen Modeler/Effektgerät wie z.B. den Line6 Pocketpod oder den Zoom G1on (günstiger und auch ausreichend) oder gar einen ammoon Pockrock der kostet mich nur 23,99 €.

Ich käme damit auf ca 700 gramm!!!
Und ich hätte je nach Modeler meinen "Hall" in verschiedensten Arten, etwas Gain sowieso, also alles was ich brauche.
Und dazu viele viele Extras, Verstärkersimulationen, verschiedenste Effekte, Drummpatterns, und und und.
Je nach Modeler komme ich so auf 40 Euro bis 100 Euro.

Für ca 100 Euro könnte ich mir auch einen Roland oder Vox in einer dieser batteriebetriebenen Mini Versionen kaufen, aber ich hätte deutlich mehr Gewicht, die Qual der Wahl, es würde dann sicher eher der Vox 5 mit den Rhythmuspattern, der dann doch deutlich über meiner Schmerzgrenze von 100 Euro liegt und noch schwerer wird....

Ich kann mir durchaus vorstellen, wenn ich irgendwann mal so gut werde aufzutreten zb Strassenmusik zu machen, mir einen Roland oder Vox zu kaufen.
Aber ich denke dass ich jetzt für meine CigarBoxGitarre mit charmantem "absichtlichnichtedelsondernausdemgemachtwasverfügbarwarSound" und einem kleinen "Modeler" alles habe was ich brauche und der Modeler passt dann auch meinen kleinen FenderAmp den ich schon für meine E-gitarre habe. Und an jeden weiteren Verstärker den ich mir irgendwann mal zulege. Der Line6 in der normal Version (mit demselben Sound wie der PocketPod) ist ja bei Gitarristen recht beliebt. Und sicher nicht schlecht. Der günstige ammoon hat sogar eine Drummaqschine mit drin.

Liege ich da jetzt falsch mit meinen Überlegungen?
Welchen "Modeler kann jemand empfehlen?


Im Moment wäre es für mich der Harley Benton Verstzärker mit dem ammoon poprock Ich käme auf 40 Euro und 700 Gramm
Beides würde ich in eine Holzbox einbauen, passend zur BoxGuitar
Ich würde mir dann dazu noch so eine Holz-Werkzeug-Kiste bauen in der ich sowohl die CigarBoxGuitar als auch den Box-Verstärker transportiere
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 34
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 11:13
Wohnort: Altbach

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Dirk » Mi 20. Jun 2018, 21:05

Hallo zusammen, hab hier noch was gefunden.
https://www.ebay.de/itm/Roland-Micro-Cu ... SwZGpbJtMd
Was meinen die Experten
Gruß Dirk
Tradition ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Benutzeravatar
Martin Oesterle
Beiträge: 114
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Martin Oesterle » Do 21. Jun 2018, 23:23

Hallo Dirk. Also ich mag den Micro Cube. Ist ein treuer Begleiter von mir auf jedem Mittelaltermarkt!!! Viel Glück Dirk

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 529
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Andreas Fischer » Mo 9. Jul 2018, 22:35

Update!
Ich habe mich zum Geburtstag beschenken lassen und habe nun;

Einen kleinen Harley Benton Mini Verstärker

Harley Benton MA-5 Miniamp Bild

und dazu ein Zoom Effektgerät
Zoom G1on
Bild


Beide sind sehr leicht und der Klang entspricht genau dem was ich mir für meine CigarBoxGitarre (CBG) erhofft hatte, dazu habe ich noch gefühlte 1000 weitere Sounds. Einen 30 Sekunden Looper, ein Rhythmusgerät, etc alles in einem, ok zwei Geräten.

Das Zoom Effektgerät macht sich sicher auch an einem grösseren Verstärker gut, oder macht sich da dann eher noch besser.
Falls ich mal wieder meine E-Gitarre spielen möchte bringt mir das Zoom also viele weitere Möglichkeiten als die die ich nun für die CGB nutze. Passt also bestens für mich.
Der kleine Harley Benton Verstärker macht meine CBG mehr als laut genug und gibt die Effekte wieder. Es ist ein sehr einfacher Verstärker aber er reicht aus und ist wie gewünscht super leicht. Passt also auch bestens für mich.

Beides zusammen bringt mir genau das was ich gesucht habe und dazu noch vieles mehr. Und "unter 100 Euro" war es mit 63,70 € auch.
Ich bin sehr zufrieden mit dieser Wahl.
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Benutzeravatar
Martin Oesterle
Beiträge: 114
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Martin Oesterle » Mo 9. Jul 2018, 22:45

Meinen Glückwunsch! Verspätet zum Geburtstag und natürlich auch für die tollen Geräte!!!

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 529
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: kleiner leichter mobiler Verstärker mit Chorus, Reverb, Delay & Gain

Beitrag von Andreas Fischer » Di 10. Jul 2018, 00:19

Danke danke. Jetzt muss ich die CGB spielen lernen ;-)
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste