Willkommen auf Musik-Instrument-spielen.de und im dazugehörigen Forum.

Gestatte mir ein paar Kurze Worte zur Begrüßung:
Du kannst dich hier direkt registrieren und sofort das ganze Forum nutzen.
Ich freue mich auf viel Aktivität. Also nur zu. Ein Forum lebt von seinen Nutzern und deren Aktivität.
"Dies ist eine offene Bühne, spring rauf und leg los"

Wichtig!
Mach dir bitte vor der Registrierung Gedanken über deinen Benutzer-Namen. Der ist später nicht mehr zu ändern.
Ich würde mich über echte Namen freuen. Und wenn es nur z.B. "Hans B." ist. Das ist doch besser als z.B. "Pumuckel-23"
Wer aber einen besonderen Niknamen haben möchte, z.b. Dulcimus Bombasticus, der könnte ja "Hans B. - Dulcimus Bombasticus" nehmen.
Für alle die aus dem alten Dulcimerforum kommen, übernehmt doch zum besseren Wiedererkennen so eure Niknamen von dort.

Hier noch ein Link unter dem du interessante Informationen für den Anfang erhältst.
Hinweise für den Start - hier klicken
Diesen Hinweis kannst du übrigens ausblenden indem du in der Ecke rechts oben auf das X Klickst. ;-)
Sei herzlich willkommen! Ich wünsche dir hier viel Freude. Andreas - DerAdmin - Betreiber dieser Webseite

Saitentambourin-Umbau

Selber Instrumente bauen, Umbauen & Reparieren. DIY - Für Bastler und Handwerker
Antworten
Benutzeravatar
Jost Schwider
Beiträge: 21
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 12:05
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Saitentambourin-Umbau

Beitrag von Jost Schwider » Sa 18. Mär 2017, 16:39

Ein komplett neues Instrument selber zu bauen, das traue ich mir absolut nicht zu. Aber immerhin einen Umbau habe ich hinbekommen...

Ein "Saitentambourin" ist eine Art Hackbrett, wo jeweils drei nebeneinander liegende Saiten derart gestimmt sind, dass sie zusammen einen Akkord bilden, also Grundton + Terz + Quinte.

Ich spiele das Instrument (meistens als Begleitinstrument zu Gesang und Flöten) mit einem Schlägel, etwa so:


In der Praxis bemerkte ich nach und nach die Nachteile dieses Konzepts: Mit nur 8 verschiedenen Akkorde (24 Saiten) kann ich nicht alle "unsere" Lieder begleiten. Im alten Forum hatten wir dann ja auch verschiedene Ansätze diskutiert, wie man das Problem lösen könnte. Dann ruhte das Projekt erstmal wieder...

Letztendlich erweiterte ich das Instrument um 8 Saiten und verdoppelte(!) dadurch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Akkorde:
Bild

Meine Idee: Grundton und Quinte werden bei Dur- und entsprechendem Moll-Akkord wiederverwendet! 8-)
Umsetzung: Ich fügte zu jeder Gruppe noch eine vierte Saite hinzu. Dabei mussten die Terz-Saiten jeweils nur einseitig "tiefergelegt" werden (etwa für Dur am linken Steg und für Moll am rechten), so dass man beim Schlagen niemals kleine und große Terz gleichzeitig trifft.

Ausführlicher Bericht...

Benutzeravatar
Old Boy
Beiträge: 37
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 02:02
Wohnort: NRW - MH

Re: Saitentambourin-Umbau

Beitrag von Old Boy » Sa 18. Mär 2017, 17:50

Erstaunlich was man ganz "analog", also ohne Verstärker, Mischpult, Boxen und Verkabelung so alles hinbekommen kann.
mit musikalischen Grüßen
Old Boy

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 529
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: Saitentambourin-Umbau

Beitrag von Andreas Fischer » Sa 18. Mär 2017, 17:59

:o Ich sitze selten mit offenem Mund da.
Aber gerade eben für mehrere Minuten

... ich muss das Video nochmal anschauen ... und will sowas haben und spielen können :idea:
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Benutzeravatar
Jost Schwider
Beiträge: 21
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 12:05
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Re: Saitentambourin-Umbau

Beitrag von Jost Schwider » Sa 18. Mär 2017, 21:44

Einfach mal ausprobieren, das Spielen ist m. E. sehr einfach:
"Einfach auf die Akkorde kloppen!" ;)
Nur Rhythmusgefühl sollte man ein wenig besitzen...

Also genau das richtige für mich Grobmotoriker... :lol:

Benutzeravatar
Ariane
Beiträge: 89
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 11:55
Wohnort: Hessen

Re: Saitentambourin-Umbau

Beitrag von Ariane » Mi 27. Jun 2018, 10:15

Das ist so ein schönes Instrument! Es kam Ende letzten Jahres bei mir in die engere Wahl für ein neues Instrument - "gewonnen" hatte dann aber der Mountain Dulcimer.

Ich hatte seinerzeit Dein beeindruckendes youtube-Video gesehen - wo hast Du Dein Instrument her und halten die Saiten die Stimmung gut?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast