Willkommen auf Musik-Instrument-spielen.de und im dazugehörigen Forum.

Gestatte mir ein paar Kurze Worte zur Begrüßung:
Du kannst dich hier direkt registrieren und sofort das ganze Forum nutzen.
Ich freue mich auf viel Aktivität. Also nur zu. Ein Forum lebt von seinen Nutzern und deren Aktivität.
"Dies ist eine offene Bühne, spring rauf und leg los"

Wichtig!
Mach dir bitte vor der Registrierung Gedanken über deinen Benutzer-Namen. Der ist später nicht mehr zu ändern.
Ich würde mich über echte Namen freuen. Und wenn es nur z.B. "Hans B." ist. Das ist doch besser als z.B. "Pumuckel-23"
Wer aber einen besonderen Niknamen haben möchte, z.b. Dulcimus Bombasticus, der könnte ja "Hans B. - Dulcimus Bombasticus" nehmen.
Für alle die aus dem alten Dulcimerforum kommen, übernehmt doch zum besseren Wiedererkennen so eure Niknamen von dort.

Hier noch ein Link unter dem du interessante Informationen für den Anfang erhältst.
Hinweise für den Start - hier klicken
Diesen Hinweis kannst du übrigens ausblenden indem du in der Ecke rechts oben auf das X Klickst. ;-)
Sei herzlich willkommen! Ich wünsche dir hier viel Freude. Andreas - DerAdmin - Betreiber dieser Webseite

Eine Tür geht zu und eine andere geht auf.

Hallo erstmal!
Antworten
Benutzeravatar
Bille
Beiträge: 19
Registriert: So 17. Sep 2017, 11:32
Wohnort: Berlin

Eine Tür geht zu und eine andere geht auf.

Beitrag von Bille » So 17. Sep 2017, 12:48

Hallo an alle,

mein Name ist Sibylle, gerufen Bille, und ich bin, wie anscheinend einige von Euch, ein wenig zufällig hier gelandet.
Nach einigen glücklichen Jahren mit meiner keltischen Harfe musste ich mir gesundheitsbedingt ein anderes Instrument suchen, das den rechten Daumen nicht so stark beansprucht. Seither habe ich mich sehr mit meiner Altblockflöte angefreundet, aber Saiteninstrumente ließen mich nicht ganz los. Ein neues Instrument mit Mitte 50, ja klar geht das! Und ich probierte. Ukule und Gitarre - nein, die Körperhaltung sagt mir irgendwie nicht so zu. Akkordzither - auch nicht so ganz.
Kurzum, nach einem Urlaub in Bayern, beschloss ich, mir ein Raffele zuzulegen. Das klingt nach Bergen und tiefen grünen Tälern. Und ich wäre wohl die einzige Raffelespielerin so weit nördlich vom Weißwurstäquator. Ein Raffele zu beschaffen ist jedoch nicht so einfach für eine Berlinerin ; Nun lasse ich mir eines bauen, aber, das wird erst gegen Weihnachten fertig sein. Was mache ich bis dahin??? ???

Die Ungeduld ließ mich weiter suchen und nun gibt es einen Dulcimer ... :lol:
Ein Instrument, von dessen Existenz ich zugegebenermaßen bis vor kurzem nichts wusste.

Das neue Instrument ist nicht neu, eher vernachlässigt, braucht einige Pflege und sicher auch ein paar Tipps von Euch mehr oder weniger alten Hasen. Dazu an anderer Stelle mehr.

Ich freue mich auf Euch und meinen Dulcimer.
LG Bille

Benutzeravatar
Martin Oesterle
Beiträge: 116
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Eine Tür geht zu und eine andere geht auf.

Beitrag von Martin Oesterle » So 17. Sep 2017, 18:35

Hallo Sibylle, ich finde deine Suche nach "neuen" alten Saiteninstrumenten klasse!! Schön dass du beim Dulcimer gelandet bist.
Er bietet so viele Möglichkeiten und ist dennoch leicht zu erlernen. Das geht auch mit Mitte 50 noch sehr gut. Als ich den
Dulcimer für mich entdeckte war ich 45 Jahre. Seither dreht sich viel in meinem Leben um dieses tolle Instrument.
Herzlich Willkommen im Forum und fröhliche Grüße
Martin

Antworten

Zurück zu „User stellen sich vor - Das "Who is Who"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast