Willkommen auf Musik-Instrument-spielen.de und im dazugehörigen Forum.

Gestatte mir ein paar Kurze Worte zur Begrüßung:
Du kannst dich hier direkt registrieren und sofort das ganze Forum nutzen.
Ich freue mich auf viel Aktivität. Also nur zu. Ein Forum lebt von seinen Nutzern und deren Aktivität.
"Dies ist eine offene Bühne, spring rauf und leg los"

Wichtig!
Mach dir bitte vor der Registrierung Gedanken über deinen Benutzer-Namen. Der ist später nicht mehr zu ändern.
Ich würde mich über echte Namen freuen. Und wenn es nur z.B. "Hans B." ist. Das ist doch besser als z.B. "Pumuckel-23"
Wer aber einen besonderen Niknamen haben möchte, z.b. Dulcimus Bombasticus, der könnte ja "Hans B. - Dulcimus Bombasticus" nehmen.
Für alle die aus dem alten Dulcimerforum kommen, übernehmt doch zum besseren Wiedererkennen so eure Niknamen von dort.

Hier noch ein Link unter dem du interessante Informationen für den Anfang erhältst.
Hinweise für den Start - hier klicken
Diesen Hinweis kannst du übrigens ausblenden indem du in der Ecke rechts oben auf das X Klickst. ;-)
Sei herzlich willkommen! Ich wünsche dir hier viel Freude. Andreas - DerAdmin - Betreiber dieser Webseite

Andreas Fischer stellt sich als "nicht mehr ganz Neuer" vor

Hallo erstmal!
Antworten
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 557
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Andreas Fischer stellt sich als "nicht mehr ganz Neuer" vor

Beitrag von Andreas Fischer » Fr 17. Mär 2017, 08:38

Hallo, Ich bin der Andreas.

Und ich liebe Musik. Bei mir dreht sich sehr viel um Musik.
Ich mache Musik, ganz amateurhaft, aber aus Leidenschaft.

Ich habe mit 12 Jahren versucht Gitarre zu lernen. Bis auf „Scarborough Fair“ sogar als Fingerstyleversion, von Peter Bursch, habe ich nicht viel gelernt, damals, so ohne Internet. Mit einem Buch und einer Kassette.
Ich habe es mit einem „Lehrer“ versucht, der zwar toll spielen konnte aber als „Lehrer“ ein Versager. Meine bescheidenen Versuche wurden von Freunden belacht. So das ich wenn überhaupt nur für mich ein bischen rumklimperte. Spaß gemacht hat das nicht.
Ich hab dann meine 2 Gitarren. Eine alte Framus Wandergitarre und eine 12 Saitige von Ibanez, nur sehr selten und nicht gut gespielt. Und irgendwann lebten die Gitarren im Koffer aus dem Dachboden oder sonstwo.

In Irland wurde ich auf diese „Spielzeugflöten“ aufmerksamm. Diese Blechdinger mit den bunten Plastikköpfen auf denen so manches Kind tolle Melodien hinzauberte. „Penny-Whistle“ nennt man die und es sind sogar „richtige“ Instrumente wie ich später rausfanmd.
Gekauft habe ich mir so eine 15 Jahre später in einem „Irlandshop“ in Deutschland.
Mit Anleitung. ….
Getraut da richtig reinzublasen hab ich mich fast nie. Es gab zuviele Leute in der Nähe die gelacht hätten.
Aber „Scarborough Fair“ konnte ich fast fehlerfrei spielen.
Ich habe die Flöte dann irgendwann verlegt

Aber der Wunsch Musik machen zu können, blieb immer irgendwie.

Nun irgendwann, … ich muss das mal rausfinden wann das war und trage das dann hier nach….
Irgendwann, habe ich mir gedacht, jetzt suchst du diese Flöte raus und lernst das. Dazu gibt es Foren, Videos, und jede Menge Webseiten im Internet.
Und ich lernte tatsächlich ein Jahr lang Penny Whistle zu spielen. Dann hab ich aufgehörrt …

Wisst ihr was? Ich machs kurz ;-):
Es kam dann eine Gitarre dazu, eine E-Gitarre die ich wie eine akustische, ohne Verstärker spielte um ganz leise üben zu können.
Meine Gitarrensammlung, ist jetzt auf 14 Gitarren angewachsen.
Alles Low-Budget Instrumente. Da ich mir teure leider nicht leisten kann.
Ich bin seit vielen Jahren krank und arbeitsunfähig, hatte als Selbstständiger nicht vorgesorgt und lebe seit 2010 von Hartz 4.
In meiner Situation hat die Musik mir aber sehr geholfen.
Sie lenkte mich von Schmerzen ab. Liess mich zur Ruhe kommen, gab mir An- und Auftrieb.
Und ich habe sehr viel Spaß daran

Mittlerweile habe ich hier noch, ein Keyboard, das ich mal lernen will.
Eine Melodica die ich spiele wenn ich Keyboard kann.>
Ca. 30 Flöten.
4 Ukulelen.
Ach ja und eine Dulcimer die ich Anfangs täglich gespielt habe und dann, leider , Jahre lang nicht mehr. Jetzt habe ich einen sehr guten wieder Anzufangen ;-) Ein eigenes Dulcimerforum.

Nun ich musste Prioritäten setzen und da kam erst die Gitarre, dann Ukulele.
Beide kann ich mittlerweile so weit spielen das ich mich traue in der Öffentlichkeit zu spielen. Und mein Repertoire wächst.
Nun dürfen andere Instrumente hinzukommen. Geplant sind Dulcimer und Penny Whistle wieder anzufangen. Gitarre und Ukulele bleiben aber an erster und zweiter Stelle.

Was gibt’s noch? Abseits der Musik?
Ich bin Jahrgang 65. - 1965 auch wenn ich mich oft fühle als sei ich von 1865.
Ich wohne in Erkrath bei Düsseldorf in NRW
Mehr später anderswo ;-)
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Benutzeravatar
PeterW
Beiträge: 11
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:21
Wohnort: Satteldorf
Kontaktdaten:

Re: Andreas Fischer stellt sich als "nicht mehr ganz Neuer" vor

Beitrag von PeterW » Fr 17. Mär 2017, 12:12

Hallo Andreas,

danke für deine Vorstellung und dafür, dass du dieses Forum auf die Beine gestellt hast! :)

Liebe Grüße,
Peter

Benutzeravatar
Martin Oesterle
Beiträge: 116
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Andreas Fischer stellt sich als "nicht mehr ganz Neuer" vor

Beitrag von Martin Oesterle » Sa 18. Mär 2017, 14:01

Lieber Andreas,
toll sieht es aus das Neue Forum. Herzlichen Dank für dein Engagement. Es steckt sehr viel Mühe dahinter.
Ich findes es absolut super dass wir (Dulcimerspieler/innen) nun eine neue Plattform haben um uns auszutauschen.
DDDDAAAANNNNKKKEEEEE

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 557
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:43
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf - NRW
Kontaktdaten:

Re: Andreas Fischer stellt sich als "nicht mehr ganz Neuer" vor

Beitrag von Andreas Fischer » Sa 18. Mär 2017, 14:11

Danke an euch beide. Ja es hat viel Mühe gemacht, viel mehr als erwartet aber es macht auch Spaß. Und ich spiele endlich auch wieder Dulcimer . Allein dafür hat es sich gelohnt.
Ihr habt euch ja beide, Peter und Martin, schon sehr verdient gemacht was Dulcimer betrifft.
Ich weiß nicht, ob ich "damals", als ich bei Thomann nur so zum Spaß mal nach anderen Saiteninstrumenten gesucht habe, und über die so schön aussehende Dulcimer gestolpert bin, mir eine Dulcimer bestellt hätte wenn ich nicht auf eure Musik gestoßen wäre als ich nach näheren Informationen suchte.
Jetzt bin ich dran und versuche mit diesem Forum etwas für die weitere Verbreitung der Dulcimer und all ihren verwandten in Deutschland zu tun.
über meine weiteren Plände dazu, später mehr auf dieser Website.
**************
Mit besten Grüßen Andreas Fischer ;)

Bitte immer dran denken; nichts ist wichtiger in einem Forum, als aktive Mitglieder und interessante Beiträge . ;-)

Antworten

Zurück zu „User stellen sich vor - Das "Who is Who"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast